Tipps & Trends

Was ist YOGA ?

Was ist Yoga?

Das Wort YOGA stammt aus dem Sanskrit, der ursprünglichen Sprache der Literatur und Philosophie Indiens, und
geht zurück auf die Wortwurzel yuj, welche zwei traditionelle, komplementäre Bedeutungen hat. Erstens: Zwei
Dinge zusammenbringen, sich treffen, sich vereinigen. Zweitens: Den Geist bündeln.
Yoga ist die Fähigkeit, den Geist ausschliesslich auf ein Objekt auszurichten und diese Ausrichtung ohne jede
Ablenkung aufrecht zu halten.

Yoga ist eine Art mit sich zu arbeiten, die sich auf die Gesundheit des Körpers und des Geistes bezieht. Yoga
verbessert die Fähigkeit des Geistes die Welt zu erfassen und das Erfasste zu bewahren. Yoga zeigt den Weg, drei
grundsätzlichen Fragen auf den Grund zu gehen: Die Frage nach der Welt um mich herum, die Frage danach,
wer ich bin und für die, die es möchten, die Frage nach etwas Höherem.

Yoga bietet einen Weg, sich und die Mitmenschen besser zu verstehen, sich zu verändern, eine Quelle in sich zu
finden, aus der heraus wir die Kraft zum Leben schöpfen können. Yoga bringt Geist, Körper und Seele zusammen,
so dass wir diese Elemente nicht mehr als getrennt voneinander wahrnehmen lernen.

Was ist mit Geist, Körper und Seele gemeint? Nun der Geist, beschrieben als unsere Gedanken, unsere Wahrnehmung,
unsere Gefühle, als Ort, unserer Handlungen, unserer Fähigkeit zu Entscheidungen. Der Körper als
Werkzeug uns im Alltag zu bewegen, als Ort von Gesundheit und Kraft, von Vergänglichkeit, der materialistische
Teil unseres Wesens. Die Seele, der göttliche unendliche Teil in uns, die Weisheit, die Schöpferkraft.
Der Yoga ist bestrebt, diese Elemente zu vereinen. Die Körperübungen des Yoga können von Menschen aus
allen sozialen Schichten zur Erhaltung ihrer Gesundheit geübt werden.